SPD-Ortsverein Winsen (Aller)

Ihre SPD in der Gemeinde Winsen (Aller)

Umfrage zur Idee einer Ortsumgehung

Zum Thema Ortsumgehung, deren Diskussion die Gruppe „Gemeinsam für Winsen“ (GfW) im Winser Gemeinderat durch ihren Antrag anstoßen möchte, gibt es auch eine aktuelle Umfrage. Bitte beteiligt Euch rege an der Diskussion und teilt uns Eure Gedanken, Ideen aber auch Bedenken mit.

Hier geht es zur Umfrage.

Hier geht es zur Pressemitteilung der GfW-Gruppe.

Landtagspräsidentin zu Gast in Winsen

Am 27. Juni hatten wir unser niedersächsisches Staatsoberhaupt, die wunderbare Landtagspräsidentin Gabriele Andretta zu Gast in Winsen. Gabi besuchte zum Auftakt ihrer Sommerreise zum Thema Erinnerungskultur auch unsere Gemeinde Winsen (Aller) und informierte sich u.a. bei Julius Kriszan, Dirk Burghardi und Bürgermeister Dirk Oelmann über das Mahnmal zum Andenken an die Todesmärsche durch Winsen. Dieses Andenken hat für uns einen ganz großen Stellungswert, denn nur wer die Geschichte kennt, lernt für die Zukunft!

65 Jahre SPD – Mitgliedschaft

Am 27. Juni fuhr unser Vorstandsmitglied Maximilian Schmidt nach Berlin, um im Namen der SPD Winsen / Aller unser dienstältestes Mitglied Wolfgang Sorgatz, der lange in Winsen wohnte und jetzt in Berlin lebt, für sage und schreibe 65!!! Jahre Mitgliedschaft in der SPD zu ehren. Wolfgang erzählte Max von den Anfängen der SPD in Berlin nach dem Krieg und zur Zeit der Teilung, denn da war er aktiv dabei. Wir gratulieren, sagen Danke! und wünschen weiterhin alles Gute und vor allem Gesundheit.

Wiedereröffnung des Spielplatzes am Lönsweg

Am 26. Juni wurde bei strahlendem Sonnenschein der Spielplatz am Lönsweg durch Bürgermeister Dirk Oelmann feierlich und unter enormen Besucherandrang wiedereröffnet.

Weiterlesen

Familien- und Seniorenbeauftragte zu Gast bei der ASF

Am 26. Juni war Frau Doris Pohland vom Familien- und Seniorenbüro der Gemeinde Winsen (Aller) zu Gast bei der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF). Im Rahmen eines äußerst informativen, aber auch geselligen Abends im Hotel Stadt Bremen konnte Frau Pohland ausführliche Information zu den Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungsrecht und Patientenverfügungen vermitteln.

Weiterlesen

Bürgermeisterwahl in Winsen (Aller) am 21. Oktober 2018

Dirk Oelmann tritt wieder an – starke Unterstützung von SPD und Partnern

Weiterlesen

Finanzierung der Straßenerneuerung in Winsen

Grundsteuer, wiederkehrende Beiträge oder wie bisher über Einmalzahlung?

Die wichtigsten Informationen zur Diskussion über die Finanzierung der Straßenerneuerung in der Gemeinde Winsen (Aller) im Überblick

Weiterlesen

Adventsfeier 2017

Auch in diesem Jahr lädt der SPD-Ortsverein wieder ganz herzlich zur Adventsfeier am Sonntag, den 3. Dezember 2017 um 15 Uhr in das Hotel-Restaurant „Stadt Bremen“, Neuwinsener Str. 9, in 29308 Winsen (Aller) ein.

Gemeinsam wollen wir den 1. Advent einläuten und uns bei einer schön gedeckten Kaffeetafel mit traditionellen Liedern und netten Gesprächen einstimmen. Wie jedes Jahr werden unser Bürgermeister Dirk Oelmann und viele Mitglieder der SPD-Ratsfraktion dabei sein. Und ganz besonders freuen wir uns darüber, wieder einige langjährige Mitglieder zu ehren!

Details zur Veranstaltung gibt es hier.

Feierabend am Grillmobil mit Kirsten Lühmann

Am kommenden Donnerstag, dem 14. September wird Kirsten Lühmann von 17.00 bis 19.00 Uhr mit ihrem Grillmobil an die Hauptkreuzung nach Winsen kommen. Es sind alle herzlich eingeladen, dort den Feierabend bei netten Gesprächen und einer leckeren Bratwurst zu verbringen. Details zur Veranstaltung gibt es hier

Machen CDU, UWG/FDP und AfD gemeinsame Sache?

Inzwischen dürfte es jeder gelesen haben, der es nicht persönlich erleben musste: Die Wahl von Dirk Burghardi zum 1ten Gemeinderat ist gescheitert. Gescheitert offensichtlich an den Gegenstimmen bzw. Enthaltungen der o. g. Fraktionen. Hinterher eine versuchte Entschuldigung der AfD – man hätte sich kurzfristig umentschieden und sich enthalten, nachdem man monatelang Herrn Burghardi wählen wollte bzw. Unterstützung bei seiner Wahl signalisiert hat. Umentschieden, weil man Beschlussvorlagen für zwei Tagesordnungspunkte aus dem nichtöffentlich Teil der Ratssitzung kritisierte.

Weiterlesen

Weitere Beiträge: