SPD-Ortsverein Winsen (Aller)

Ihre SPD in der Gemeinde Winsen (Aller)

Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, mit denen die SPD in der Gemeinde Winsen (Aller) über ihre Arbeit informiert.

Erweiterung unseres Top-Grundschulstandorts statt Luftschloss-Neubau

Mit großer Mehrheit hat der Winser Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstagabend dafür gestimmt, die Gemeindeverwaltung mit der Planung für einen Erweiterungsbau für die Winser Grundschule zu beauftragen. „Wir sind stolz darauf, dass sich unsere Grundschule mit dem Leiter Frank Werner an der Spitze in den letzten Jahren so gut entwickelt hat. Und dass Winsen als Zukunftsgemeinde gerade für junge Familien attraktiv ist, haben wir in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen. Dafür werden wir auch künftig investieren“, sagt Ina Boy (SPD), Sprecherin der Gruppe „Gemeinsam für Winsen“.

Weiterlesen

Grundschule Winsen (Aller) erhält zusätzliche Schul-Sozialarbeiter-Stelle

Gute Nachricht für die Winser Grundschule: Das niedersächsische Kultusministerium hat jetzt entschieden, für die Schule in der Westkreisgemeinde eine zusätzliche Stelle für Schulsozialarbeit bereitzustellen – die Kosten hierfür werden vom Land Niedersachsen übernommen. „Das ist eine gute Nachricht für unsere Gemeinde und für unsere Winser Grundschule – das bestehende Angebot der Schulsozialarbeit wird damit deutlich ausgebaut“, sagt Maximilian Schmidt (SPD), Winser Kreistagsabgeordneter und Ratsherr sowie Schulausschussvorsitzender im Gemeinderat.

Weiterlesen

Winsen vom Durchgangsverkehr entlasten

Unsere Pressemitteilung zum Antrag

SPD-CDW-Grüne-Gruppe „Gemeinsam für Winsen“ will Zukunftsplanung für Ortsumgehung anstoßen

Weiterlesen

SPD-Ortsverein Winsen (Aller) wählt Vorstand neu: Ina Boy ist neue Vorsitzende

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Winsen (Aller) trafen sich kürzlich zur zweiten Mitgliederversammlung in diesem Jahr – und auf der Tagesordnung stand unter anderem die Wahl eines neuen Vorstandes. Seit 8 Jahren hat Dirk Oelmann als Vorsitzender die Winser SPD geführt – nun stand er für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung, er will sich ganz seiner Aufgabe als Bürgermeister für alle Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde konzentrieren. Weiterlesen

Rote Runde startet wieder

Ab dem 1. Februar 2017 startet der SPD-Ortsverein Winsen (Aller) wieder die beliebten Rote-Runde-Themenabende. Jeweils am ersten Mittwoch im Monat lädt die Winser SPD um 19.00 Uhr Parteimitglieder und Politik-Interessierte in das Bürgerbüro von Maximilian Schmidt MdL, Am Amtshof 1, ein, um über wichtige Themen aus der Gemeinde-, Kreis- und Landespolitik ins Gespräch zu kommen. Nachdem der von interessierten Bürgern gut besuchte Termin im Januar zur Meinungsbildung diente, welche Themen in Winsen besonders im Fokus stehen, wurde der Plan nun für das erste Halbjahr festgelegt. Diesen Mittwoch steht das Thema „Spielplätze in unserer Gemeinde“ auf dem Programm, gefolgt dann im März von „Tourismus in Winsen“, im April von „Seniorengerechtes Wohnen in unserer Gemeinde“ und im Mai von „Arbeit und Wirtschaft in unserer Gemeinde“. Das erste Halbjahr beschließt dann die Rote Runde im Juni, bei der das schon traditionelle Sommergrillen auf dem Plan steht und bei dem in lockerer Atmosphäre über Dies und Das diskutiert werden kann. Nach der Sommerpause geht es im September weiter, die dann folgenden Themen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

SPD Winsen (Aller) lädt zur traditionellen Adventsfeier ein

Auch in diesem Jahr lädt der SPD-Ortsverein Winsen (Aller) alle Mitglieder und interessierten Bürgerinnen und Bürger wieder herzlich zur Adventsfeier ein: Am Sonntag, den 27. November 2016, geht es um 15.00 Uhr im Hotel-Restaurant „Stadt Bremen“ in Winsen los. „Gemeinsam wollen wir den 1. Advent einläuten und uns bei einer schön gedeckten Kaffeetafel mit traditionellen Liedern und netten Gesprächen einstimmen“, freut sich SPD-Ortsvereinsvorsitzender Dirk Oelmann. Wie jedes Jahr werden neben dem Bürgermeister auch der Winser Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt und viele Mitglieder der SPD-Ratsfraktion dabei sein. „Und ganz besonders freuen wir uns darüber, wieder einige langjährige Mitglieder zu ehren!“, so Oelmann. Im Verlauf der Feier wird auch in diesem Jahr wieder unter den Gästen eine 3-tägige Reise nach Berlin für 2 Personen verlost. Für die Teilnahme am Adventskaffee (Eigenanteil: 5,- €, wird vor Ort eingesammelt), melden sich alle Interessierten bitte bis zum 21.11.2016 im SPD-Bürgerbüro telefonisch unter 05143-705050 an.

Ratsgruppe „Gemeinsam für Winsen (Aller)“ bleibt bestehen

Die bunte Ratsmehrheitsgruppe „Gemeinsam für Winsen (Aller)“ wird auch in der nun beginnenden Ratsperiode bestehen bleiben. Die Fraktionsvorsitzenden der kooperierenden Parteien, Ina Boy (SPD), Hans-Werner Bersem (Die Grünen) und Friedrich-Wilhelm Falke (CDW) haben auf einer Sitzung am Dienstagabend schriftlich die Absicht erklärt, in den kommenden fünf Jahren Sachpolitik für die Gemeinde Winsen (Aller) betreiben zu wollen. Die Gruppe besteht somit aus 14 Mitgliedern. Weiterlesen

Wie steht es um die Sicherheitslage in unserer Gemeinde? Einladung zur „Roten Runde“ mit Polizei am kommenden Mittwoch in Winsen

Für viele Bürgerinnen und Bürger gibt die Sicherheitslage Anlass zu Sorge. Doch wie hat sich die Kriminalität tatsächlich entwickelt? Und was genau wird seitens Polizei und Justiz gegen Kriminalität und für die Sicherheit getan? „Die Bevölkerung ist auf sachliche und klare Antworten angewiesen. Genau diese wollen wir liefern“, sagt der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt. Genau deshalb widmet sich die nächste „Rote Runde“ der SPD Winsen (Aller) diesem Thema. „Ich freue mich sehr, dass wir hierfür den Dienststellenleiter der Polizei im Westkreis, Herrn Polizeihauptkommissar Ralf Conrad, gewinnen konnten. Er wird unparteiisch und mit fachlicher Expertise berichten und steht für Fragen zur Verfügung“, so Schmidt. Weiterlesen

Endlich ein neues Haus für das Winser Jugendzentrum: Ausschuss beschließt auf Initiative der SPD/CDW-Gruppe einstimmig Vorschlag

Wie geht es weiter mit dem Winser Jugendzentrum? Diese Frage stand im Mittelpunkt der letzten Schul-, Sozial- und Jugendausschusssitzung in der Gemeinde Winsen (Aller). Zuvor hatte der Ausschuss das nun schon fast drei Jahre währende Ausweichquartier an der ehemaligen Hauptschule in Winsen besucht – hier bewohnt das Jugendzentrum einen Container auf dem Schulgelände. „Das Winser Jugendzentrum muss nun schon seit geraumer Zeit mit beengten Räumlichkeiten auskommen. Hier wollen wir endlich Abhilfe schaffen – die Gemeindejugendpflege und vor allem die Jugendlichen brauchen mehr Platz und eine sichere Perspektive. Hierfür wollen wir uns einsetzen“, sagt Maximilian Schmidt (SPD), Vorsitzender des Schul-, Sozial- und Jugendausschusses der Gemeinde. Weiterlesen

SPD Winsen (Aller) tritt mit starkem Team zur Kommunalwahl an: „Winsen weiter vorn – dafür arbeiten wir!“

Ein großer Einigkeit hat kürzlich die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Winsen (Aller) die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl am 11. September 2016 beschlossen: Mit 20 Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat werden die Sozialdemokraten zur Wahl antreten. „Unser Motto lautet: Winsen weiter vorn – wir wollen weiter dafür arbeiten, dass unsere Heimatgemeinde fit für die Zukunft bleibt. Dafür wollen sich 20 Kandidatinnen und Kandidaten einsetzen. Wir freuen uns sehr über das starke Engagement und ein Team aus hochmotivierten Frauen und Männern aus allen Alters- und Berufsgruppen. Klasse ist, dass auch viele neue Bewerberinnen und Bewerber mit dabei sind!“, freut sich Dirk Oelmann, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Winsen (Aller). Ziel der SPD ist es, weiterhin stärkste Fraktion im Winser Gemeinderat zu bleiben. Weiterlesen

SPD/CDW-Gruppe stellt drei Anträge im Gemeinderat

Wir sind sicher, dass die Bürger und Wähler der Gemeinde Winsen uns mit ihrer Wahl dazu beauftragt haben, unseren schon jetzt liebenswerten Ort noch attraktiver zu machen anstatt bei längst überholten und erledigten Dingen einen Schuldigen zu suchen. Es müssen auch nicht immer große und teure Projekte sein, die dazu beitragen, Winsen lebenswert zu gestalten. Gerade mit diesen Ideen, die in den Anträgen beschrieben sind, kann man mit minimalem Aufwand und Kosten Dinge gestalten, die vielen Bürgern am Herzen liegen. Weiterlesen

CDU-Vorsitzender Christian Peters veröffentlicht Lügenmärchen

Die SPD-Gruppe und die CDW-Fraktion, auch genannt „Die bunte Ratsmehrheit“ wollen die dreiste Pressemitteilung des CDU Vorsitzenden Christian Peters, in der er die Winser Bürger wissentlich belügt, richtig stellen. So war es nicht die CDU-Fraktion, die im Januar 2016 endlich zur Besonnenheit kam und das Oberverwaltungsgericht über den gefassten Beschluss aus Juli 2015 informierte, sondern das SPD-Ratsmitglied Ina Boy. Dies kann durch ein Fax vom 04.01.2016 von Frau Boy an das VG Lüneburg belegt werden. Weiterlesen

Warum die Winser Parteien SPD und CDW dem Haushalt 2016 uneingeschränkt zustimmen werden

In der vergangenen Woche konnten wir, die SPD-Gruppe und die CDW-Fraktion, der Presse entnehmen, warum die Winser CDU dem Haushalt 2016 nicht zustimmen wird. Eine Aussage, die bei uns viel Verwunderung und Unverständnis ausgelöst hat. Denn als Hauptgrund führt die CDU die Erhöhung der Gewerbesteuer von 380% auf 400% an. Die Verwaltung hat dem Rat eine Erhöhung von 10%, sprich auf 390%, vorgeschlagen. Aus Reihen der UWG, ABER AUCH aus Reihen der CDU kam dann der Gegenvorschlag, die Gewerbesteuern doch um 20% zu erhöhen. Da die Begründungen hierzu nachvollziehbar waren, konnten auch unsere Fraktionen sich diesem Antrag anschließen. Das die CDU nun wiederrum zu ihrem eigenen Wort nicht steht zeigt uns ganz klar, wie unverlässlich und unehrlich diese Fraktion dem Bürger und den Gewerbetreibenden gegenüber arbeitet.

Das sind natürlich harte Worte, allerdings sollte sich jeder dieses Handeln mal durch den Kopf gehen lassen. Wir sind sehr stolz, dass die freiwilligen Leistungen der Gemeinde Winsen von 8,4% auf 7,3% gesenkt werden können. Und das, obwohl die Öffnungszeiten der Bücherei verlängert werden und die Bauhofkolonne erstmals auch in der Wintersaison die Garten- und Grünanlagen pflegen wird, wodurch die Kosten sich bei diesem Produkt verdoppeln werden.

Auch zu erwähnen ist, wie von der SPD und CDW beantragt, der neue Bolzplatz auf dem Schützenplatz und der neue Bolzplatz am Skaterplatz nebst Unterstand. Eine freiwillige Leistung, die wir uns als Gruppe für unsere Jugend gerne leisten wollen. Durch die lange erkämpfte und verdiente Gehaltserhöhung der Erzieherinnen und Erzieher war es unvermeidbar, die Kindergartengebühren anzupassen, wobei durch die Erhöhung noch immer nicht der festgelegte Kostendeckungsgrad erreicht wird.

Wir haben kein Verständnis dafür, dass Fraktionen den Haushalt mit Hinweis auf Steuererhöhungen ablehnen, die sie selbst maßgeblich verursacht haben. Möglicherweise soll dies jedoch dazu dienen, den Bürgern Glauben machen zu wollen, man hätte diese Veränderungen nicht gewollt, geschweige denn selbst beantragt. Wir stehen für Ehrlichkeit und Verlässlichkeit und wollen Winsen weiterhin zu einem attraktiven und lebenswerten Ort gestalten.

Da wir davon ausgehen dürfen, dass der Haushalt trotz der schizophren wirkenden Gegenstimmen genehmigt wird, werden auch diejenigen, die „aus Prinzip dagegen“ sind, von den Mehreinnahmen profitieren können. Uns ist jedoch wichtig, dass die Bürger Winsens mit ihren Familien weiterhin freiwillige & öffentliche Angebote annehmen können und nicht nur für Pflichtaufgaben der Kommunen mit ihren Steuern herangezogen werden! Wer möchte denn auf das Ausleihen von Medien, den Schwimmunterricht, das Ganztagsangebot der Grundschule, ordentliche Grünflächen und Friedhöfe uvm verzichten? Die SPD-Gruppe & die CDW-Fraktion (Gemeinsam für Winsen (Aller)) stimmen somit geschlossen – auch trotz der Verdoppelung der Gewerbesteuererhöhung durch andere – für diesen Haushalt.

Nicht ein, sondern zwei neue Bolzplätze für Winsen: SPD-CDW-Gruppe legt Plan für Fußballplätze für Kinder und Jugendliche vor

Ein Bolzplatz muss her – mit dieser Forderung hat sich der Kinder- und Jugendbeirat der Gemeinde Winsen (Aller) kürzlich an den Rat gewandt. Am Dienstag wird dieser Antrag erstmals im Jugendausschuss des Gemeinderates behandelt. „Es ist richtig klasse, dass der Kinder- und Jugendbeirat sich Gedanken gemacht hat. Genau diese Forderung wollen wir jetzt erfüllen: Winsen soll nicht nur einen neuen Bolzplatz bekommen, sondern gleich zwei!“, sagt Maximilian Schmidt, Vorsitzender des Schul-, Sozial- und Jugendausschusses der Gemeinde. Weiterlesen